• Die Könige der letzten Tage

  • Sackwahn

  • Dr. MaBoose & Don Kailypso

  • Julius der Krause & Sackwahn

  • Dr. MaBoose

Varius Coloribus Experience

Sperrmüllophon und andere Trommeln, Hackbrett

Der Gute Geist in unserer Band. Abul starb in der Nacht vom 7. auf den 8. September 2016 im Alter von 57 Jahren. Wir werden Dich immer vermissen, alter Freund, aber früher oder später sehen wir uns alle wieder... R.I.P., Abul!

 

Abul

2015 schrieb Abul:

Geboren bin ich ziemlich knapp vor den 60ern in Stuttgart und habe meine Zeit bis jetzt ganz gut rumgekriegt. Vor allem als Trommler bei den Jungs von Varius und das seit ungefähr 15 Jahren.Seit mehr als 20 Jahren treibe ich mich nun auf Mittelaltermärkten rum und das Ende ist immer noch nicht abzusehen....

Als ich vor eben diesen 20 Jahren in die Mittelalterszene geraten bin (1990 Lustgarten Berlin, Potsdamer Platz)war die Szene noch jung und wild. Corvus Corax hieß noch Congregatio, geschlafen wurde, wenn überhaupt, in großen Dormitorys und In Extremos hatten noch keine Ahnung was auf sie zukommen würde.Vor dieser Zeit war meine Kunst sehr konträr. Experimentalmusik (NEVER REACHING NIRVANA BAND), Theatermusik (MAGNETISCHE FELDER/ Antonin Artaud) oder Bandprojekte mit sinnigen Namen wie GRAUSAM UND SINNLOS.

Mitte der 80er Studium arabischer Musik in München und wenig später ISP (Freddy Santiagos Percussionsschule)....zwischendurch und währenddessen immer wieder Deutschlandflucht (Portugal,Andalusien,Marokko). Mittlerweile bin ich sesshafter geworden, genieße mein Dorf Wietzow und die Hauptstadt.

andere Bands und Projekte : www.righsing.com und ANICKA FECOVA .